Haberhuus-Schulmuseum

1. Stock

20/22/23 Uhr   Das historische Schulzimmer

Die Schulbank drücken wie anno dazumal. Freie Besichtigung.
Wer das historische Schulzimmer betritt, erkennt alte Pulte und Bänke, Schürzen und Ärmelschoner, Tintenfässer, Schreibfedern, alte Tornister und schmucke Holzschachteln fürs Schreibwerkzeug. Viele Gegenstände, auch der Spucknapf, sind nie berühmt geworden. Seien Sie gewiss: Hört man Anekdoten aus vergangener Zeit, erwachen stumme Objekte zum Leben.
schulmuseumbern.ch

19 Uhr Von A – Zählrahmen

Wie Lehrer ihren Schülern das Rechnen beigebracht haben. Workshop auf Anmeldung (vor Ort).
Sie lernen diverse Rechen-Hilfsmittel kennen, wie sie im Unterricht von den Lehrern gebraucht wurden: Den Abakus (seit der Antike in Gebrauch), die Rechenstäbchen von John Napier (ca. 1540), die Pestalozzi-Tabellen (1804), den Zählrahmen (1900), den rechnenden Affen (ca. 1950) und einen vom Lehrer selbst hergestellter Rechner zum Üben der Reihen.
schulmuseumbern.ch

21 Uhr   Schulmeister A. ist kein «Schlarpi»

Ruhm und Ehre für die Lehrkräfte? Führung auf Anmeldung (vor Ort).
Von wegen! Anhand von Bildern, Texten und Anekdoten erhalten Sie Einblick in das karge Lehrerleben im 19. Jahrhundert. Sie erfahren, mit wie wenig Geld (und Ehre) die Lehrkräfte auskommen mussten, und lernen die Bedingungen der Lehrkräfte in den Geboten von 1872/1915 kennen. Sie werden sehen, was es mit den drei Jahrzahlen 1833 und 1835 und 1838 auf sich hat.
schulmuseumbern.ch

×
Kontakt

Kulturnacht
Landorfstrasse 1
3098 Köniz
Tel. 031 970 91 11
info@kulturnacht-koeniz.ch

Gestaltung

Kommbüro
Waldeggstrasse 27
3097 Liebefeld

Copyright Text und Bilder

Alle Rechte vorbehalten. Der gesamte Inhalt (Texte und Bilder) der Website der Kulturnacht Köniz ist urheberrechtlich geschützt. Der Inhalt dieser Website darf nur mit der Zustimmung der Kulturnacht Köniz weiterverwendet werden.